— beider Basel
Helpline 0848 622 622

Postnatal care

Booking a midwife at short notice

If you were not able to contact a midwife before the birth, we can arrange one for you at short notice for postnatal care. Tell the nursing staff at the Women's Health Clinic University Hospital Basel or at Bethesda Hospital that you wish to book a midwife. The nursing team will sign you up with Familystart directly. If you gave birth in a different hospital, simply call our helpline.

Of course, you can also search for a midwife yourself at www.baslerhebamme.ch.

Home visits

The midwife will visit you at home during the first weeks after the birth and provide sensitive and considerate care. She will assist you with feeding and looking after the baby. She can offer advice on breastfeeding and soothing your baby when it cries inconsolably. She knows when to consult a pediatrician and understands what goes on in the minds and hearts of new parents. Additionally, she can provide contacts if you need help with housework (Spitex, meal delivery services).

The costs for home visits are fully covered by the basic health insurance up to 8 weeks after the birth (within reasonable limits).

Helpline 0848 622 622 daily from 08:00–20:00

Do you have an urgent question about the health and care of your baby or about your own well-being? Our midwives are available to support you 12 hours a day. When required, they will arrange a home visit or refer you to Mother, Father/Parent Counselling or medical providers.

For clients of the Women's Health Clinic University Hospital Basel and Bethesda Hospital, the helpline is free of charge. You pay only the local phone charges.

For all other families from the Basel area, a consultation costs CHF30 for up to 15 minutes (CHF 20 for each additional 10 minutes).

Quality ensures safety

The midwives in our network have several years of experience and hold a professional license in midwifery from the canton. They are legally required to take continuing education courses on a regular basis.

 

*Footnote: Home visits can also be made by a qualified perinatal nurse. Perinatal nurses do not have the same medical insurance contracts as midwives. In accordance with cantonal regulations, they can charge patients a separate fee.

Das Anstrengendste war, nicht mehr durchschlafen zu können. Ich war sehr froh um die Unterstützung der Grosseltern, so dass ich mich zwischendurch erholen konnte.

 

Isabel, Mutter von Sophie, 5 Wochen alt.

Ich habe mich jeden Tag gefreut, wenn die Hebamme klingelte. Meine Fragen mit ihr besprechen zu können, hat mir sehr geholfen.

 

Valerie, Mutter von Joel, 3 Wochen alt.

Ich fühlte mich wie eine Astronautin im luftleeren Raum. Man kann sich noch so gut vorbereiten und Kurse besuchen – doch dann macht es ‹peng› und alles ist neu.

 

Monika, Mutter von Amelie, 2 Wochen alt.

Mit der Zeit pendelte sich alles ein. Wir fanden einen Rhythmus mit dem Baby, und alles wurde einfacher.

 

Martin, Vater von Jonas, 8 Wochen alt.

Information ist wichtig. Sie ist am hilfreichsten, wenn man sie angepasst an die eigene Situation direkt von einer kompetenten Fachperson erhält.

 

Josef, Vater von Felix, 2 Wochen alt.

Wir sind froh, dass sich die Hebamme unser Baby bei jedem Besuch genau anschaut. Das gibt uns die Sicherheit, dass alles okay ist.

 

René, Vater von Raffael, 6 Tage alt.

Ich getraute mich nicht, jemanden um Hilfe zu bitten, weil ich dachte, eine gute Mutter schafft das alleine. Beim nächsten Mal werde ich Unterstützung akzeptieren.

 

Eva, Mutter von Damian, 4 Monate alt.

Manchmal wusste ich nicht weiter und konnte niemanden erreichen. Dann rief ich die Helpline an. Es ist toll, jederzeit eine kompetente Antwort zu erhalten.

 

Susanne, Mutter von Leon, 3 Wochen alt.

Obschon unser Kind gesund war und alles gut lief, merkten wir mehrmals abends um 23 Uhr, dass wir noch nichts gegessen hatten.

 

Julian, Vater von Kim, 1 Woche alt.

Eine Haushaltshilfe wäre super. Jemand, der dafür sorgt, dass die Wäsche sauber ist und wir jeden Tag etwas Warmes zu essen haben.

 

Anna, Mutter von Luca, 8 Tage alt.

Damit ich gut für mein Kind sorgen kann, brauche ich Menschen, die für mein Wohl sorgen. Freunde brachten uns in der ersten Woche jeden Tag eine warme Mahlzeit. Super!

 

Erika, Mutter von Jan, 3 Wochen alt.

Als ich einen Milchstau hatte, gab mir die Hebamme an der Helpline Tipps, wie die Milch wieder ins Fliessen kommt. Es funktionierte sofort.

 

Elena, Mutter von Tim, 2 Wochen alt.

Die Hebamme riet mir, nach der Geburt Ferien zu nehmen. Jetzt habe ich Zeit für mein Kind und meine Frau, und muss nicht an den Job denken.

 

Jonathan, Vater von Manuel, 2 Wochen alt.

Toll, besucht uns die Hebamme bereits in der Schwangerschaft. Sie geht auf unsere Fragen ein und unterstützt uns bei der Vorbereitung auf die Geburt und die Zeit danach.

 

Maria, werdende Mutter

Das Stillen habe ich mir einfacher vorgestellt. Zum Glück werden die Schmerzen beim Ansetzen von Tag zu Tag weniger.

 

Carolina, Mutter von Klara, 10 Tage alt.